vmg vmg vmg vmg vmg vmg vmg

Zeutzeuge

Kooperation mit der Universität Regensburg


Das P-Seminar „Zeitzeugen“ der Q11 unter der Leitung von StR Martina Köglmeier hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Zeitraum von 1939 bis 1968 mit Hilfe von Zeitzeugen-Aussagen näher zu beleuchten. Was hat sich da vor unserer Haustüre, in Regensburg und Umgebung, abgespielt? Wie war damals der Alltag für die Menschen? Welche Überreste gibt es aus der Zeit und was ist verschwunden?

Rekrutiert werden die Zeitzeugen aus dem unmittelbaren Umfeld der Schülerinnen und Schüler – Oma, Opa, Tante, Onkel, aber auch Freunde der Familie werden nach einem, von den Schülern ausgearbeiteten Fragenkatalog, interviewt. Ziel des Projekts soll es sein, den Schülern bewusst zu machen, dass Geschichte nicht etwas ist, das sich fernab ihrer eigenen Realität abspielt und eben „Geschichte“, und damit vergangen ist, sondern dass Geschichte Spuren hinterlässt, die Gegenwart beeinflusst und dass jede Familie ihre eigene Geschichte hat. Geschichte ist viel mehr als das, was in den Geschichtsbüchern steht und im Unterricht oft so trocken und langweilig wirkt. Geschichte passiert vor und hinter der eigenen Haustüre.

Unterstützt wird das P-Seminar von einem Seminar der Geschichtsdidaktik der Universität Regensburg unter Leitung von Frau Margareta Turk. Die Studierenden kamen in den letzten Wochen regelmäßig ans VMG und halfen den Schülerinnen und Schülern des P-Seminars

tatkräftig bei der Auswertung der Interviews und der Gestaltung der Ausstellungsplakate. Ein herzliches DANKE an dieser Stelle an die Studierenden und Frau Turk, die mit großem Engagement unsere Sache unterstützt haben und bis zu ihrem Abschluss weiterhin begleiten werden. Das Ergebnis des Seminars soll kurz vor den Weihnachtsferien in einer Ausstellung sowohl im Foyer des VMG als auch an der Universität Regensburg präsentiert werden.

Text und Bilder: M. Köglmeier

 

 

Bilder

Click to enlarge

Erzbischof-Buchberger-Allee 21 · 93051 Regensburg · Tel 0941/507 2492 · Fax 0941/507 3496