vmg vmg vmg vmg vmg vmg vmg

Konzert

Mitreißendes Sommerkonzert

Die großen Musikensembles des Städtischen Von-Müller-Gymnasiums gestalteten einmal mehr ein un-terhaltsames und abwechslungsreiches Sommerkonzert auf höchstem Niveau und ernteten langanhaltenden Applaus.

In den aufregenden letzten Schulwochen zwischen Abi-Streich, Theateraufführungen und Klassenfahrten ist auch das Sommerkonzert ein Höhepunkt. Ein letztes Mal traten einige Abiturienten als Schüler auf und musizierten mit ihren jüngeren Mitschülern auf der Bühne des VMG. Das Programm, das von den Mitgliedern der Fachschaft Musik intensiv mit allen Schülern geprobt wurde, führt durch verschiedene Epochen, Länder und Musikstile und versetzte die Zuhörer in sommerliche beschwingte, aber auch nachdenkliche Stimmung.

Große Abwechslung bei Chor und Orchester

Das Kammerorchester unter der Leitung von OStR Rupert Sommer eröffnete den Konzertabend festlich. J. S. Bachs Klavierkonzert in d-Moll (Solistin Steffi Dzjubak) bestach durch erstaunliche Präzision und dynamische Vielfalt. Mit A. Glasunows „Thema mit Variationen für Streicher“ schaffte es das junge Orchester die Aula in unterschiedlichste Klangfarben zu tauchen. Beim Auftritt des Unterstufenchores zeigte bereits der sängerische Nachwuchs seine stimmliche Reife. OStR Sebastian Glas bezog bei den modernen Stücken „80 Millionen“ und „Chöre“ alle Zuschauer mit ein, sodass spätestens jetzt das Eis zwischen Publikum und Musikern gebrochen war. Vor der Pause stellte der instrumentale Nachwuchs sein Können unter Beweis. Die Mitglieder des Unterstufenorchesters – im Wesentlichen besetzt mit den Schülerinnen und Schülern aus dem musischen Zweig – überzeugte bei „The Good, The Bad and The Ugly“ und „Summer Nights“ durch rhythmische und intonatorische Präzision sowie durch eine große Klangfülle.

Nach der Pause betrat der Schulchor mit Schülern aus den Klassen 7 bis 12 die Bühne. Mit einer Bearbeitung des Spirituals „Ride the Chariot“, „Viva la musica“ und einem sehr unterhaltsam Arrangement von „The Drunken Sailor“ stellten die rund 40 Sänger a capella ihr facettenreiches Können und StD Wolfgang Strobel sein Händchen für eine abwechslungsreiche Stückauswahl unter Beweis. Einen kleinen Einblick in die künstlerische Arbeit einer musischen Klasse gaben die Schülerinnen und Schüler der 7b mit einem anspruchsvollen und originalgetreuen Arrangement von „Eleanor Rigby“ der Beatles. Die Concertband füllte abschließend die große Aula noch einmal klanglich voll aus und zeigte ihr überdurchschnittliches Können mit ihrem sehr ausgewogenen, dynamisch differenzierten und intonatorisch sicheren Spiel. Bei dem Medley „Adele in Concert“ sowie der Filmmusik zu „Hawaii Five-O“ wippten alle Zuhörer kräftig mit und schenkten allen Schülerinnen und Schülern am Ende des Konzertes einen langanhaltenden und wohlverdienten Applaus.

Text: GlSe
Fotos: Marlon Böhm (9a)


 

Bilder

Click to enlarge

Erzbischof-Buchberger-Allee 21 · 93051 Regensburg · Tel 0941/507 2492 · Fax 0941/507 3496