vmg vmg vmg vmg vmg vmg vmg

Allgemeines

Der Gründer der Schule

Der Name der Schule geht zurück auf den aus einfachen Verhältnissen stammenden Georg Friedrich Müller, der im Dienste des Thurn und Taxischen Hauses als geheimer Rat und Direktor zu Einfluss und Vermögen aufgestiegen und in den Ritterstand erhoben worden ist. Da seine Ehe kinderlos blieb, stellte von Müller in seinem Testament eine Summe von 12000 Gulden zur Gründung einer "höheren Erziehungsanstalt für die weibliche Jugend Regensburgs" zur Verfügung. 1871 konnte der Schulbetrieb aufgenommen werden. 1903 zog die "Städtische Müllersche höhere Mädchenschule" in das Jugendstilhaus am Petersweg um. 1924 erfolgte der Ausbau der Schule zur höheren Lehranstalt, dem Lyzeum, das 1938 in eine "achtklassige Mädchenoberschule mit hauswirtschaftlicher und sprachlicher Form" umgewandelt wurde. 1979 fand die endgültige Umsiedlung des nunmehrigen "Von-Müller-Gymnasiums" nach Königswiesen statt. Im Jahre 1976 wurde durch Stadtratsbeschluss die "reine Mädchenschule" zugunsten der Koedukation aufgegeben.

Ritter von Müller

© VMG

Erzbischof-Buchberger-Allee 21 · 93051 Regensburg · Tel 0941/507 2492 · Fax 0941/507 3496