vmg vmg vmg vmg vmg vmg vmg

Musischer Zweig

Besonderheiten des musischen Schulzweiges

Der Musische Schulzweig am Gymnasium beginnt bereits ab der 5. Jahrgangsstufe, im Gegensatz zu alle anderen Schulzweigen am Gymnasium, die erst ab der 8. Jahrgangsstufe eine gesonderte Stundentafel aufweisen.

Im Musischen Zweig (MuG) ist Musik von Anfang Kernfach. Es wird in den Jahrgangsstufen 5-10 jeweils vertieft dreistündig (zweistündiger Klassenunterricht  und eine Stunde Instrumentalunterricht in Zweiergruppen) unterrichtet. Die jeweilige Zeugnisnote errechnet sich zur Hälfte aus den Leistungen im Instrumentalunterricht und zur anderen Hälfte aus den Leistungen im Klassenunterricht  Eine Besonderheit des musischen Zweiges stellt auch der zweistündige Kunstunterricht bis zur 10. Jahrgangsstufe dar. Die zweite Fremdsprache ist Latein.

Ein eventueller Wechsel aus dem musischen Zweig in einen anderen Schulzweig ist prinzipiell möglich. Ein Wechsel aus dem nichtmusischen Gymnasium in den musischen Zweig hängt davon ab, inwieweit ein Instrument und die Musiktheorie der Jahrgangsstufe entsprechend beherrscht werden.

Klassenunterricht zweistündig

Der Klassenunterricht erfolg im musischen Zweig in den Jahrgangsstufen 5-10 zweistündig. Es werden große Leistungsnachweise (Schulaufgaben) geschrieben. Die Lehrplaninhalte können auf der Seite des Kultusministeriums eingesehen werden. Für den Unterricht im Musischen Zweig gelten jeweils die "Erweiterungen für das Musische Gmynaisum":

» Zum Online-Lehrplan im Fach Musik

Zu den Besonderheiten am Von-Müller-Gymnasium zählen:
- Sehr gute und vielfältige Instrumentalausstattung
- Sehr moderne Medienausstattung
- Umfassende Freiarbeitsmaterialien zur Vertiefung der Musiktheorie
- Mehrere Differenzierungsräume für offene Unterrichtsformen
- Durchführung von Workshops, Projekten, Konzertbesuchen etc.

Instrumentalunterricht in Zweiergruppen

Jeder Schüler im Musischen Zweig muss ab der 5. Klasse ein Pflichtinstrument wählen, wie zum Beispiel Klavier, Violine, Cello, Kontrabass, Bratsche, Oboe, Fagott, Trompete, Posaune, Querflöte, Klarinette, Saxophon oder Gitarre. Für das Pflichtinstrument werden beim Eintritt in die Jahrgangsstufe 5 keine Vorkenntnisse vorausgesetzt. Eine gewisse musikalische Begabung sollte jedoch mitgebracht werden (siehe GSO §26 Abs.4: Die Aufnahme in ein Musisches Gymnasium setzt eine musikalische Begabung voraus, „die durch die letzte Zeugnisnote im Fach Musik oder auf andere Weise nachzuweisen ist.") Im Instrumentalunterricht erfolgen die Leistungsnachweise durch dasVorspielen von Pflichtstücken und frei gewählten Stücken.

Zu den Besonderheiten am Von-Müller-Gymnasium zählen:
- Instrumentalunterricht in Zweiergruppen
- Instrumentalunterricht mit wenigen Ausnahmen am Vormittag
- Die angebotenen Instrumente können kostenfrei erlernt werden
- Mehrere Musikpavillons als Übemöglichkeit in den Pausen und Freistunden vorhanden
- Unterricht durch Schulmusiker und Diplom-Musiklehrer (Abschlüsse an Musikhochschulen oder Universitäten)

Die Schüler/innen sammeln durch regelmäßige Auftritte vor der Klasse erste Erfahrungen vor Publikum, festigen und vertiefen ihre musiktheoretischen Kenntnisse durch den intensiven praktischen Umgang mit Musik.

Mitwirkung in der Ensemblearbeit

Die Schülerinnen und Schüler im musischen Zweig nehmen verpflichtend am Wahlunterricht teil. Sie belegen pro Schuljahr wenigstens einen zusätzlichen Kurs wie Chor, Orchester, Concertband, Kammermusik oder Bigband und bringen sich damit in unsere Konzerte ein. Das Instrumentalspiel und das gemeinsame Musizieren fördern bei den Schülerinnen und Schülern im musischen Zweig Ausdauer, Konzentrationsfähigkeit, innere Ruhe und vertiefen Sozialkompetenzen wie Teamfähigkeit, Rücksichtnahme auf Mitschüler etc.

» Übersicht der Musikensembles und Workshops im aktuellen Schuljahr

» Organigramm Musikensembles

Förderung für musikalisch Begabte

Das Von-Müller-Gymnasium bietet als einziges Gymnasium der Region seinen musikalisch begabten Jugendlichen eine außergewöhnliche Förderung:
ln der Meisterklasse für Klavier und Kammermusik betreut Diplommusiklehrer Lukas Klotz besonders Begabte Musikerinnen und Musiker in einer für Bayern exemplarischen gymnasialen Ausbildung.

» Infoblatt Meisterklasse Klavier und Kammermusik

Kooperationen

Das Von-Müller-Gymnasium arbeitet u.a. eng mit dem Jazzclub Regensburg e.V. zusammen. Dabei besteht das gemeinsame Ziel in der Förderung und Stärkung der musikalisch talentierten Schülerinnen und Schüler durch den Kontakt mit international renommierten Jazzmusikern. Ebenso sollen die Schülerinnen und Schüler in den verschiedenen Ensembles regelmäßig die Möglichkeit bekommen, die professionelle Ausstattung des Veranstaltungsortes „Leerer Beutel“ für öffentliche Auftritte zu nutzen, sowie auf der Bühne „Live“ mit anderen Künstlern in Kontakt kommen.

» Kooperationsvereinbarung mit dem Jazzclub Regensburg e.V. und der Volksbank

Instrumentallehrkräfte

Folgende Lehrkräfte erteilen an unserer Schule den Instrumentalunterricht:

Klavier:

StD Wolfgang Strobel, OStR Sebastian Glas, Dipl.-ML Lukas Klotz, Dipl.-MLin Eva Herrmann, Dipl-MLin Anastasia Zorina, OStRin Ulrike Löckler
Violine:
StR Rupert Sommer, Dipl.-MLin Klara Süli
Viola:
StR Rupert Sommer
Violoncello:
Dipl.-MLin Judith Kaltenbrunner
Querflöte:
StRin Veronika Frieß, Dipl.MLin Ursula Kirchhoff
Klarinette:
Dipl.-ML Erhard Schneider
Saxophon:
 
Trompete:
Dipl.-ML Dominik Glöbel

Informationsmaterial als Download

» Der Musische Zweig am VMG - eine gute Wahl!

» Der Musikunterricht im Musischen Zweig

 



Bilder

Click to enlarge

Projekte

Erzbischof-Buchberger-Allee 21 · 93051 Regensburg · Tel 0941/507 2492 · Fax 0941/507 3496